Landesliga: Platz 2 nach der Hinrunde, 27.01.2018

Reichlich Punkte konnten die Gmünder Radballer am vergangenen Samstag beim Landesliga-Spieltag in Ulm-Söflingen sammeln. Mit drei Siegen und einer Niederlage stehen die Normannen zum Abschluss der Hinrunde punktgleich hinter Bonlanden auf dem zweiten Platz.

Maßgeblichen Anteil an dem Erfolg hatte Neuzugang Benjamin Hofer, der an der Seite von Stephan Friedrich ein starkes Debüt im Normannia-Dress ablieferte.

In der ersten Partie gegen Gastgeber Söflingen 3 taten sich die Gmünder unnötig schwer. Eine sichere Führung gaben sie zwischenzeitlich aus der Hand, bewiesen am Ende aber den längeren Atem und konnten mit 5:4 gewinnen.

Auch der knappe 3:2-Sieg gegen Tabellenführer Bonlanden war eine wahre Nervenschlacht. Erst in der letzten Minute konnte Hofer mit einem sehenswerten Schuss in den Torwinkel das Spiel entscheiden.

Gegen Hofen I wurde den Gmündern alles abverlangt, leider ohne das nötige Glück, musste man sich gegen das ambitionierte junge Team in einer hart umkämpften Partie mit 3:4 geschlagen geben.

Abschließend gelang den Gmündern gegen die zweite Mannschaft aus Hofen noch ein 7:0-Kantersieg. Beim Torfestival konnten die Normannen ihr ganzes offensives Potential unter Beweis stellen – mit zählbarem Erfolg und einem überraschenden zweiten Tabellenplatz als Belohnung.

Auf dem Bild: Benjamin Hofer (links) und Stephan Friedrich (rechts) mit Fans aus Taiwan

Menü